07443-91163 info@toms-reisen.de

Schwarzwald

 

Tagestouren zum Schnuppern und Genießen

Ruhestein/Hornisgrinde – Herzogenhorn/Belchen

Den winterlichen Schwarzwald auf Schneeschuhen entdecken

Der Winter im Schwarzwald hat viele Facetten – auch ganz ruhige. Abseits vom Rummel auf den Loipen und Schipisten entdecken wir mit Schneeschuhen die faszinierende weiß-glitzernde Schwarzwaldlandschaft. Dabei spüren wir wie der Schnee unter den Füßen knirscht, genießen die wohltuende Stille und atmen tiefklare, frische Winterluft ein.

Meine Tagestouren sind unterschiedlich lang und variieren auch hinsichtlich der Schwierigkeit. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Freude am Ausprobieren und etwas Kondition genügen.

Nordschwarzwald: Ruhestein – Bosensteiner Eck 

Start und Ziel für diese Rundtour ist das Nationalparkzentrum Ruhestein. Hier schnallen wir die Schneeschuhe an und folgen dem markierten Weg in Richtung Kernhof mit Einkehrmöglichkeit, über das Bosensteiner Eck wieder zurück zum Ruhestein. Unterwegs herrliche Ausblicke. Auf dieser Strecke sind wenig Steigungen zu bewältigen und ist besonders gut für Einsteiger und weniger sportliche Interessenten geeignet.

.

Auf einen Blick

Termin: 04.01.2020

Kosten: 35 €

Leistungen: Führung, Schneeschuhe, Stöcke

Treffpunkt: Parkplatz Ruhestein um 10 Uhr

Länge: etwa 8 km

Leichte bis mittelschwere Tour auch für Schneeschuh Anfänger mit genügend Kondition. Die Einstufung bezieht sich rein auf die konditionellen Anforderungen. Alle Touren sind grundsätzlich so ausgelegt, dass auch Schneeschuhanfänger daran teilnehmen können.

Nordschwarzwald: Ruhestein – Hornisgrinde – Mummelsee

Diese Tour hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad, ist etwas sportlicher und führt von den Schipisten um den Ruhestein zum Seibelseckle und dann steil hinauf zur Hornisgrinde. Der Weg verläuft zunächst parallel zur Schwarzwaldhochstraße, dann steil hinauf zum bizarr verschneiten Gipfelplateau der Hornisgrinde mit traumhaften Aussichten in die Rheinebene bis zu den Vogesen. Der Rückweg führt vorbei am Mummelsee zurück zum Seibelseckle.

.

Auf einen Blick

Termin: 05.01.2020

Kosten: 45 €

Leistungen: Führung, Schneeschuhe, Stöcke

Treffpunkt: Parkplatz Ruhestein um 10 Uhr

Länge: etwa 12 km

Mittelschwere Tour auch für Schneeschuh Anfänger mit genügend Kondition geeignet. Die Einstufung bezieht sich rein auf die konditionellen Anforderungen. Alle Touren sind grundsätzlich so ausgelegt, dass auch Schneeschuhanfänger daran teilnehmen können.

Südschwarzwald: Herzogenhorn und Spießhorn

Diese wunderschöne und aussichtsreiche Schneeschuh-Rundwanderung führt uns von Menzenschwand-Hinterdorf durch eine traumhaften Winterlandschaft auf das Herzogenhorn (1.415 m) und das Spiesshorn. Am Gipfelplateau des Herzogenhorn empfängt uns eine eisige Winterlandschaft mit verschneiten Baum- und Strauchskulpturen. Im Norden können wir das Gipfelmassiv des Feldbergs sehen. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis zu den schneebedeckten Gipfeln der Alpen.

Nach ausgiebiger Rast in der Krunkelbachhütte – bei Eintopf und Bauernbrot – brechen wir auf zu unserem zweiten Gipfel, dem Spießhorn (1.349 m). Von hier werden wir mit einem tiefen Blick in das Menzenschwander Tal belohnt bevor wir weiter durch die Winterlandschaft zu unserem Ausgangspunkt wandern.

.

Auf einen Blick

Termin: 11.01.2020

Kosten: 50 €

Leistungen: Führung, Schneeschuhe, Stöcke

Treffpunkt: Parkplatz am Schilift in Menzenschwand um 9 Uhr

Länge: etwa 16 km

Mittelschwere Tour auch für Schneeschuh Anfänger mit genügend Kondition geeignet. Die Einstufung bezieht sich rein auf die konditionellen Anforderungen. Alle Touren sind grundsätzlich so ausgelegt, dass auch Schneeschuhanfänger daran teilnehmen können.

Südschwarzwald: Zum Sonnenaufgang auf den Belchen

Diese außergewöhnliche Schneeschuhwanderung führt uns zum Sonnenaufgang auf den 1.414 Metern hohen Belchen, den dritthöchsten Berg im Naturpark Südschwarzwald.

Wir treffen uns um 6 Uhr an der Talstation der Belchen-Seilbahn zur Schneeschuhwanderung. Nach einer kurzen Einweisung schnallen wir die Schneeschuhe an und starten noch im Dunkeln Richtung Gipfel. Nach zwei Stunden wird es langsam hell und noch ehe wir das Gipfelkreuz erreichen, ist es schon fast Tag. Aber nur fast, denn gleich geht die Sonne auf und der Tag beginnt. Uns erwartet ein einzigartiges Naturschauspiel auf dem Belchen. Hoch über dem noch schlafenden Rheintal und den Schwarzwaldtälern erhebt sich dann so langsam die Sonne hinter dem Horizont. Die Dämmerung weicht dem Tag und auch die umliegenden Gipfel und Orte werden sichtbar.

Anschließend ist Zeit zum Frühstück! Das Frühstücksbuffet im Belchenhaus können wir so richtig genießen. 

Wer möchte kann mit der Belchen-Seilbahn ins Tal zurückfahren, doch wenn wir schon auf dem Belchen sind, verweilen wir dort länger und unternehmen eine weitere Schneeschuhwanderung auf und um den Belchen, denn wir sind hier auf einem der schönsten Aussichtsberge. Gegen 14 Uhr sind wir wieder zurück im Tal und treten die Heimreise an.

.

Auf einen Blick

Termin: 11.01.2020

Kosten: 55 €

Leistungen: Führung, Schneeschuhe, Stöcke

Treffpunkt: Talstation der Belchen-Seilbahn um 6 Uhr2Länge: etwa 16 km

Mittelschwere Tour auch für Schneeschuh Anfänger mit genügend Kondition geeignet. Die Einstufung bezieht sich rein auf die konditionellen Anforderungen. Alle Touren sind grundsätzlich so ausgelegt, dass auch Schneeschuhanfänger daran teilnehmen können.

Empfehlung:

Zusammen mit der Tour Herzogenhorn und Spießhorn, ergibt sich ein Traumwochenende  im südlichen Schwarzwald. Übernachtung dann im Raum Schönau.

Termin: 11./12.01.2020

Kosten: 95 €

Leistungen: Führung, Schneeschuhe, Stöcke, Frühstücksbuffet.

Übernachtung nicht enthalten.

Erwin Tomaschko

Sulzer Str. 60 - 72296 Schopfloch

Tel. 07443-91163

 

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Unsere Angebote

Natur erleben für Genießer

Fremde Länder entdecken,

Wandern und Trekking

Wildnis- und Abenteuerreisen

Gutscheine

Reisegutscheine zum Verschenken

 

Hier bestellen

Für Gruppen

Maßgeschneiderte Reisen

für Freundeskreise, Vereine

schon ab 6 Personen für

zu interessanten Zielen