07443-91163 info@toms-reisen.de

Sibirien

 

Winterexpedition über das Ukok Plateau

Russland/Sibirien – Mit Schneeschuhen über das Ukok Plateau

Zum Kältepol des Altai…
Diese Winterexpedition führt über das geheimnisvolle und abgelegene Ukok-Plateau im Südosten des Altai, in der Grenzregion zwischen Russland zu China, Kasachstan und der Mongolei. Das Ukok-Plateau wird auch als „Ort mit magischer Kraft“ bezeichnet und ist einer der geheimnisvollsten Orte im Altai-Gebirge. Ukok – bedeutet „das Ende von allem“ und zählt wegen seiner Ursprünglichkeit zum UNESCO Weltkulturerbe. 
Im Winter ist dieses Gebiet nur schwer zu erreichen und wird von Touristen fast nicht besucht. Es ist dann die Zeit von besonderer Schönheit und Stille. Im Norden erhebt sich wie eine unwiderstehliche Mauer der mit Gletschern bedeckte Süd-Chuiskiy-Grat, im Süden der Tabyn-Bogdo-Ola-Grat und die Bergkette Saylughem mit Höhen von mehr als 4000 Metern. 
Das Wetter in Ukok ist unvorhersehbar: Selbst im Sommer kann es zu Schneefällen kommen, die sich in einen starken Gewittersturm verwandeln können. Im Winter wechseln sich Sonnentage mit Schneestürmen, die Temperaturen können bis zu -30 Grad fallen. Wer den Mut zu dieser außergewöhnlichen Abenteuerreise hat, wird über sich sehr viel erfahren und das Gefühl der einzigartigen Freiheit spüren.

Russland/Sibirien: Mit Schneeschuhen über das Ukok Plateau

Reisehöhepunkte
  • Zum „Kältepol des Altai“
  • Mit Schneeschuhen über das Ukok-Plateau
  • Besuch der berühmten Zhumalinski-Quellen
  • Einzigartige Erfahrung für Geist und den Körper
  • Expedition mit professionellen, russischen Bergführern 
  • Atemberaubend schöne Winterlandschaft
  • Unendliche Weite und erholsame Still 
  • Übernachtung in Gästehäusern, Jagdhütten und im Winterzelt
  • Tagesetappen zwischen 12 und 24 Km
  • Kleine Gruppe, 4 bis 7 Teilnehmer
Von Stuttgart/Frankfurt fliegen wir über Moskau nach Barnaul in Sibirien und fahren von dort weiter nach Kosh-Agach, ein kleiner Ort unweit der Grenze zur Mongolei. Neun Tage lang werden wir mit Schneeschuhen (wer möchte auch mit Ski) im Ukok-Plateau unterwegs sein, völlig außerhalb jeglicher Zivilisation. Die nächst größere Stadt liegt 450 km entfernt, der nächste Flughafen Barnaul ist über 750 km weit weg. Somit ist die gesamte Tour eine einzigartige Herausforderung, die von jedem Teilnehmer eine ganze Menge Mut verlangt.
Bestens ausgerüstet und zusammen mit einem ortskundigen, professionellen Team, werden wir jedoch gut und sicher durch das Ukok-Plateau wandern und mit unvergesslichen Erlebnissen und Eindrücken belohnt werden. Uns wird die unendliche Weiten und die Freiheit die wir hier verspüren, beglücken. Beeindrucken wird uns auch das archaischen Leben der Menschen, der Nomaden und Viehzüchter, deren Dasein einem rauen Überlebenskampf gleicht, aber sichtbar glücklich macht. Zwischendurch können wir uns in der berühmten Zhumalinski Springs aufwärmen, bevor wir weiter den „Pol der Kälte des Altai“ durchqueren.
Übernachten werden wir in Gästehäusern, in Jagdhütten und im Winterzelt.
Wichtig: Ausländer müssen eine Erlaubnis für diese Grenzzone haben. Beantragung und Genehmigung dauern rund 60 Tage!
Charakter der Tour und Anforderungen
Die Tour erfordert keine speziellen technischen Kenntnisse, verlangt jedoch Kondition für tägliche Wanderungen mit Rucksack von 12 bis 24 km in leicht bergigem Gelände.
Jeder Wanderer zieht einen Gepäckschlitten, auf dem das Hauptgepäck transportiert wird. 
Hinweise
  • Die Expedition wird von erfahrenen und ortskundigen Bergführern geleitet.
  • Die Route führt durch unzugängliche Gebirgs-Taiga.
  • Die Wetterbedingungen bestimmen den Tagesplan, dieser wir vom Expeditionsleiter festgelegt.
  • Alle Teilnehmer müssen in guter körperlicher Verfassung sein (Beratung mit dem Hausarzt)
  • Alle Teilnehmer müssen beim Auf- und Abbau der Camps mithelfen.
  • Gute Laune ist wichtig – auch bei unvorhersehbaren Ereignissen!
 

Auf einen Blick

Termin: 01.-15.02.2020 – 15 Tage

Kosten: 2.390 €

Leistungen: 

  • Flug Stuttgart/Frankfurt – Barnaul – Stuttgart/Frankfurt
  • Alle örtlichen Transferfahrten
  • Unterkunft in einem Hotel in Barnaul
  • Essen unter Expeditionsbedingungen
  • Professionellen Bergführer
  • Winter-Expeditionszelt mit Heizung
  • Schlafsack 
  • Gepäckschlitten für jeden Teilnehmer
  • Winterfeste Campingausstattung
  • Schneeschuhe und Trekkingstöcke
  • Verbandkasten
  • wärmeisolierende Matte
  • Satellitenkommunikation
  • Reiseleitung Tom

Länge: etwa 150 km

Reise im Expeditionsstil für Teilnehmer mit guter Kondition und Durchhaltevermögen für tägliche Wanderungen mit Rucksack von 12 bis 24 km in leicht bergigem Gelände.

Jeder Wanderer zieht einen Gepäckschlitten, auf dem das Hauptgepäck transportiert wird. 

Unterkunft:

  • Gästehäuser
  • Jagdhütten
  • Winterzelt

     

Verpflegung:

  • Frühstück, Mittagsimbiss und Abendessen vom 3. bis 13. Tag
  • In Barnaul im Hotel ohne Verpflegung

Teilnehmerzahl:

 mind. 4 Personen, max. 6 Teilnehmer

12. November 2019

Anmeldeschluss

Erwin Tomaschko

Sulzer Str. 60 - 72296 Schopfloch

Tel. 07443-91163

 

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Unsere Angebote

Natur erleben für Genießer

Fremde Länder entdecken,

Wandern und Trekking

Wildnis- und Abenteuerreisen

Gutscheine

Reisegutscheine zum Verschenken

 

Hier bestellen

Für Gruppen

Maßgeschneiderte Reisen

für Freundeskreise, Vereine

schon ab 6 Personen für

zu interessanten Zielen