Klettersteige Bayern

Tegelberg – Alpspitze – Zugspitze

Deutschland/Bayern

4 Top Klettersteige in Bayern

Dieser Kurzurlaub in Bayerns Bergen führt uns von Klettersteig zu Klettersteig bis auf den höchsten Gipfel Deutschlands, die Zugspitze. Vom Naturerlebnis bis zum Abenteuer bieten sie sportliche Highlights in einzigartigen Naturlandschaften, Adrenalin und Gipfelglück pur. 

Unweit vom Schloß Neuschwanstein steigen wir über den Tegelbergsteig auf den gleichnamigen Gipfel. Bei genügend Kraft können wir noch den Fingersteig begehen. Es folgen die Alpspitz Ferrata und als Höhepunkt die Besteigung der Zugspitze durch das Höllental. 

Übernachtungen im Tegelberghaus, Kreuzeckhaus und in der Höllentalangerhütte. 

Gruppengröße: max. 6 Personen

 

  • 4 Top Klettersteige
  • Tegelbergsteig
  • Fingersteig
  • Alpspitz Ferrata
  • Zugspitze durchs Höllental
  • Kleine Gruppe, maximal 6 Teilnehmer 

1. Tag: Selbständige Fahrt nach Füssen – Tegelberg

Treffpunkt am Parkplatz der Tegelbergbahn. 

Am ersten Tag warten auf uns zwei aussichtsreiche Klettersteige am Tegelberg im Schwierigkeitsgrad C/D. Die Route führt über Quergänge, Verschneidungen, Platten und durch einen Kamin zum aussichtsreichen Tegelberg. Den Rest des Tages verbringen wir auf der Terrasse des Tegelberghauses mit herrlicher Aussicht auf das Schloß Neuschwanstein und die türkisfarbene Seenplatte bei Füssen. 

Übernachtung: Tegelberghaus 

Tegelbergsteig Schwierigkeit: C
Fingersteig Schwierigkeit: D

2. Tag: Tegelberg – Kreuzeck

Ortswechsel am zweiten Tag. Vom Tegelberg haben wir verschiedene Optionen um ins Tal zu kommen. Entweder über den Klettersteig „Gelbe Wand“, auf einem Wanderweg oder mit der Seilbahn. Mit einem Blick von der Marienbrücke zum eindrucksvollen Schloß Neuschwanstein verabschieden wir uns von den Ammergauer Alpen und fahren weiter nach Garmisch-Partenkirchen. Mit der Seilbahn erreichen wir gemütlich das Kreuzeck mit der gleichnamigen Hütte für die kommende Nacht.

Übernachtung: Kreuzeckhaus

3.Tag: Alpspitz Ferrata

Am dritten Tag begehen wir die Alpspitz Ferrata. Zum Sonnenaufgang starten wir bereits, um vor den Massen den Steig zu erreichen. Die Alpspitz Ferrata ist wahrscheinlich der bekannteste Klettersteig in Bayern und zählt mit der Schwierigkeit B zu den leichteren Steigen. Die Aussicht vom Steig ist einfach genial und fotogen. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast steigen wir über den selben Klettersteig wieder ab und fahren mit der Kreuzeckbahn ins Tal.

Nur wenige Kilometer weiter wartet ein weiterer Höhepunkt auf uns, die Höllentalklamm. Die Schlucht ist wirklich höllisch imposant und bietet uns ein einzigartiges Naturschauspiel, wild und romantisch zugleich. Durch das Wildwasser geformte Schluchten von bis zu 150 Meter Tiefe, zahlreiche Wasserfälle, riesige Fels- und Eisbrocken sowie verschlungene Wege, Brücken und Tunnel werden uns zum Staunen bringen. Am Ende der Schlucht wartet die nächste Unterkunft auf uns, die Höllentalangerhütte. Von der Hütte aus sehen wir bereits einen Teil der Tour für den Gipfelsturm.

Übernachtung: Höllentalangerhütte

Schwierigkeit: B

4. Tag: Zugspitze – Rückreise

Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht und einem sonnigen Tag starten wir sehr früh am Morgen zum finalen Höhepunkt unserer Reise. Der Höllental Klettersteig ist die schönste Route auf die Zugspitze mit allem was das Herz begehrt: Geröll, Gletscher & Klettersteig, tolle Aussicht… aber auch 2000 Höhenmeter gilt es zu überwinden (!!!)

Der Steig ist nicht zu schwierig, führt zunächst durch Latschen und danach über steiles Geröll zur Gletscherzunge wir je nach Bedingungen Steigeisen oder Grödeln aufziehen müssen. Über die berühmt berüchtigte Randspalte am Hölentalferner erfolgt der finale Aufstieg über den Klettersteig zum Gipfel der Zugspitze. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast gleiten wir mit der Bergbahn von der hochalpine Bergwelt hinunter zum Eibsee.

Wenn alle Voraussetzungen passen und das Wetter mitspielt, kommen wir mit einem Rucksack voll beeindruckender Bergerlebnisse zurück, von denen jeder noch lange zehren wird..

Selbständige Heimreise.

Schwierigkeit: B/C

  • 3  Übernachtungen im Lager
  • Halbpension
  • Führung

Zusätzliche Kosten (nicht enthalten)

  • Mittagsimbiss, Getränke
  • Bergbahnen (Tegelberg: Talfahrt, Kreuzeck: Berg- und Talfahrt, Zugspitze: Talfahrt
  • Zugfahrt 
  • Eintritte: 5,00 € Höllentalklamm
  • Hin-/Rückfahrt
  • Drei Nächte in Berghütten im Mehrbettzimmer
  • 1. Nacht: Tegelberghaus
  • 2. Nacht: Kreuzeckhaus
  • 3. Nacht: Höllentalanger Hütte
  • Klettersteigerfahrung erforderlich.
  • Kondition: 6-8 Stunden Aufstieg in alpinem Gelände
  • Technik: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit

AUSRÜSTUNG

    • Gute Bergstiefel
    • Steigeisen oder Grödeln für den Zustieg zum Zugspitz Klettersteig
    • mit den letzten Reise-Infos erhalten alle Teilnehmer eine ausführliche Ausrüstungsliste

Bildergalerie – zum Vergrößern Bild anklicken.

Auf einen Blick

Reise-Nr.: 21KSB, Deutschland

  • Termin: 18.07.-21.07.2021
  • Dauer: 4 Tage
  • Kosten: 395 € 

Leistungen: 

  • 3  Übernachtungen im Lager
  • Halbpension, Führung

ANFORDERUNGEN

  • Klettersteigerfahrung erforderlich. 
  • Gute Kondition

Eingeschränkte Mobilität

  • Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

    Bei detaillierten Fragen bitte uns kontaktieren.

Freie Plätze

Erwin Tomaschko
Sulzer Str. 60
72296 Schopfloch
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum