Kilimanjaro

Besteigung über die Lemosho-Route

Tansania/Kilimanjaro

Besteigung über die landschaftlich schöne Lemosho-Route

Für Trecker aus alle Welt ist das Kilimanjaro Massiv ein absolutes Sehnsuchtsziel. Mit 5.895 m ist der „Kili“ der höchste Berg Afrikas und der höchste, freistehende Berg der Welt. Wer ihn mit eigenen Augen aus der Savanne herausragen und die Eisfelder am Gipfel leuchten sieht, versteht die Faszination Kilimanjaro wirklich. Erfülle auch dir jetzt den Traum und wage mit uns das Abenteuer Kilimandscharo Besteigung! Obwohl der Kilimanjaro fast 6.000 Meter hoch ist, benötigst du für die Besteigung keine besondere Bergerfahrung. Eine gute körperliche Fitness, eine durchschnittliche Kondition, ein starker Wille und natürlich ein Quäntchen Glück sind ausreichend, um den Gipfel zu erreichen. Verschiedene Routen führen auf den Gipfel – kürzere und längere – mit unterschiedlichen Anforderungen. 

Um den Uhuru-Peak zu erreichen folgen wir der Lemosho Route – ein wenig begangener, herrlich unberührter Weg auf den Kilimandscharo, der über das Shira Plateau auf den Gipfel führt. Diese Route ist länger als die anderen Wege und gilt als schönster Anstieg auf den höchsten Berg Afrikas.  Durch das häufige Auf und Ab gelingt bei dieser Route die Akklimatisation besonders gut. Von der Savanne führt die Wanderung in dichten Regenwald, durch einzigartige Trockenvegetation in die bizarre Mondlandschaft und weiter in die Gletscherregionen. 

Bei der letzten Etappe zum Gipfel weichen wir vom üblichen Modus ab und starten nicht wie die meisten Gipfelstürmer um Mitternacht, sondern erst im Morgengrauen. Dadurch begleitet und die aufgehenden Sonne, wärmt uns vor der eisigen Kälte der Nacht und wir können die wilde Berglandschaft in vollen Zügen genießen. Am Gipfel angekommen sind die meisten Frühaufsteher bereits auf dem Rückweg und wir haben den Gipfel für uns alleine. Belohnt werden wir mit einem einzigartige Weit- und Tiefblick auf die rund 4.500 unter uns liegende Savanne. Ein Blick wie aus dem Flugzeug! Auch für den Abstieg können wir uns mehr Zeit lassen, da wir nochmals im Barafu Camp übernachten.

Nach der Besteigung des Kilimanjaro bieten wir eine Camping-Safari mit Besuch der Nationalparks Lake Manyara, Tarangire  und Ngorongoro Crater an. Wer sich vor der Kilimanjaro-Tour nach Akklimatisieren möchte, kann dies bei der Besteigung des Mt. Meru tun. Außerdem kann die Reise mit einem Aufenthalt auf der Insel Sansibar verlängert werden.

Wichtige Anmerkung: 

Die meisten Veranstalter bieten die Lemosho-Route mit 9 Tagen an = 7 Etappen am Berg und zwei Nächte im Hotel an. Unsere Reise beinhaltet 3 Nächte im Hotel und ist auf 9 Tage am Berg konzipiert sowie mit einer zusätzlichen Nacht im Barafu Camp. Dadurch starten wir zur Gipfelbesteigung nicht um Mitternacht, sondern erst im Morgengrauen und können so den anstrengendsten Teil der Tour auf zwei Tage verteilen. Die Erfolgsquote (über 95%) und der Genuss sind bei dieser Variante unvergleichbar höher. Die Kosten jedoch ebenfalls. Wir bitten dies beim Vergleichen zu beachten.

 

  • Besteigung des Kilimanjaro (5.895 m) über die landschaftlich schöne LEMOSHO-ROUTE.
  • 9-tägiges, anspruchsvolles Zelttrekking mit idealer Höhenanpassung
  • Beste Chancen für den Gipfelerfolg
  • Erfahrenes und bewährtes Trekkingteam, beste Ausrüstung und Verpflegung
  • Eindrucksvolles Gipfelerlebnis mit grandiosen Bergpanoramen
  • Einzigartige hochalpine Flora und Fauna

Bitte Detailierte Reisebeschreibung anfordern.

Kurzbeschreibung

1./2.Tag: Frankfurt – Arusha/Kilimanjaro
Flug von Frankfurt nach Arusha/Tansania
Abflug ab anderen Flughäfen auf Anfrage.
3. Tag: Arusha
Freie Zeit in der Unterkunft
4. Tag: Londrossi Gate  (2.250 m) – Big Tree Camp (2.780 m)
Aufstieg: ca. 550Hm, Abstieg: 150 Hm, 3-4 Stunden.

5. Tag: Big Tree Camp (2.650 m) – Shira 1 Camp (3.480 m)
Aufstieg: ca. 800Hm, Abstieg: 150 Hm, 4-5 Stunden.

6. Tag: Shira 1 Camp (3.480 m) – Shira 2 Camp (3.880 m)
Aufstieg: ca. 400Hm, Abstieg: 100 Hm, 5-6 Stunden.
7. Tag: Shira Camp 2 (3.880 m) – Barranco Camp (3.950  m)

Aufstieg: ca. 700Hm, Abstieg: 700 Hm, 6-7 Stunden.

8. Tag: Barranco Camp (3.950  m) – Karanga Camp (3.960 m)
Aufstieg: ca. 250Hm, Abstieg: 250 Hm, 3-4 Stunden.
9. Tag: Karanga Camp (3.960 m) zum Barafu Camp (4.640  m)
Aufstieg: ca. 650Hm, 3-4 Stunden

10. Tag: Barafu Camp (4.600  m) – Uhuru Peak (5.895) – Barafu Camp (4.640 m)
Aufstieg: ca. 1.295Hm, Abstieg: 1.295Hm, 8-11 Stunden.

11. Tag: Barafu Camp (4.640 m) – Mweka Camp (3.080m)
Abstieg: 1.700 Hm, 3-4 Stunden
12. Tag: Mweka Camp – Mweka Gate (1.630m) – Moshi –  Arusha
Abstieg: 1.400 Hm, 3-4 Stunden
13. Tag: Arusha
Ein Tag zur freien Verfügung
14. Tag: Arusha – Rückflug/Verlängerung Sansibar
15. Tag: Ankunft in Deutschland
  • Linienflüge Frankfurt – Kilimanjaro – Frankfurt (Umsteigeflug)
    Alternative Flüge auf Anfrage
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Transferfahrten Flughafen-Hotel-Flughafen
  • Transferfahrten zum Startpunkt des Trekking und am Ende zurück zum Hotel
  • In Aruhsa in Bungalows, Gästehäusern oder kleinen Hotels. Übernachtung im Doppelzimmer.
    Einzelzimmer bzw. Dreibettzimmer auf Anfrage
  • Beim Trekking in 2-Personen-Zelten
  • Bei den Hotelnächten Frühstück
  • Beim Trekking Frühstück, Mittagsimbiss und Abendessen incl. Tee
  • Transport eines Seesacks durch Träger (max. 12 kg persönliches Gepäck)
  • Nationalparkgebühren
    Einheimische Begleitmannschaft
  • Zelt- und Kochausrüstung
  • Führung und Betreuung durch einen lokalen, Englisch sprechenden Bergführer
  • Zusätzliche Kosten (nicht enthalten)
  • Getränke und die nicht enthaltenen Mahlzeiten
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben (250 – 300 US$)
  • Visa 50 USD
  • 2 x Hotel-Übernachtungen im DZ in Arusha

  • 3 x Hotel-Übernachtungen im DZ auf Sansibar

  • 3 x Camping

  • 5 x einfache Unterkunft in den Usambara Bergen

  • Der Kilimanjaro gehört zu den wenigen Bergen dieser Höhe, die ohne bergsteigerische Vorkenntnisse und Fähigkeiten bewältigt werden können. Dies soll aber nicht darüber hinweg täuschen, dass eine gute körperliche Fitness und Kondition für Tagesetappen von vier- bis zehnstündigen Wanderungen erforderlich sind. Trittsicherheit, auch im feuchten und rutschigen Gelände, ist insbesondere Voraussetzung. Toleranz und Kameradschaft sowie ein gutes Maß an Flexibilität sind weiterhin die grundlegende Basis für eine gelungene Reise.

Bildergalerie – zum Vergrößern Bild anklicken.

Auf einen Blick

  • Reise: 21FKIL, Kilimanjaro
  • Termin: 30.11.-14.12.2021
  • Dauer: 15 Tage
  • Kosten: 3.590 €

Unterkunft

  • Hotel, Camping

Corona und Reisen

  • Jetzt buchen – später bezahlen
  • Kostenfreie Stornierung bei Reisewarnung
  • Wir erstellen für jede Reise ein Hygiene- und Sicherheitskonzept

Eingeschränkte Mobilität

  • Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

    Bei detaillierten Fragen bitte uns kontaktieren.

Freie Plätze

Erwin Tomaschko
Sulzer Str. 60 - 72296 Schopfloch
Tel. 07443-91163
 
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Klasse statt Masse! Zuverlässig, kompetent und seit über 35 Jahren bewährt.

Dein Partner für spannende Natur- und Erlebnisreisen.

Interesse an meinen Reisen? 

Gerne informiere ich dich zwei bis drei mal jährlich über aktuelle Reiseangebote, freie Plätze und Neuigkeiten.

News bestellen

Ich bitte um Zusendung aktueller Reiseinfos.

4 + 11 =