Finnland

Pallas-Yllästunturi Nationalpark

Finnland/Lappland

Ein Wintertraum in finnisch Lappland

Rund 220 km nördlich des Polarkreises liegt der Pallas-Yllästunturi Nationalpark, einer der schönsten Naturparks Finnlands. Die Winter sind lang und schneereich, die Landschaft grandios und einzigartig. Somit ein lohnendes Ziel für eine erlebnisreiche Winterreise. 

Von Frankfurt fliegen wir über Helsinki nach Kittilä und weiter mit einem Kleinbus nach Äkäslompolo. Hier beziehen wir für 4 Nächte eine gemütliche Hütte, von der wir zu Tagestouren in der näheren Umgebung machen. Vielleicht haben wir Glück und treffen auf Elche! Wenn nicht, wird uns trotzdem die einzigartige Stimmung der finnischen Winterlandschaft, die atemberaubenden Ruhe und Weite des größten Fjellgebiet Finnlands begeistern. 

Danach beginnt unser Abenteuer durch die bezaubernde Winterlandschaft Lapplands: 4 Tage lang werden wir mit Schneeschuhen auf dem Hetta-Pallas Hiking Trail unterwegs sein. Wir wandern von Hütte zu Hütte durch lichte Wälder, offene Flächen mit gefrorenen Seen, steigen hinauf auf das Fjell und erleben eine märchenhafte Winterlandschaft mit wunderbaren Nah- und Fernblicken. Höhepunkte werden sicher die Tage in der lappländischen Bergwelt jenseits der Baumgrenze sein, von wo aus wir atemberaubende Aussichten über die endlose weite Wildnis genießen können. Übernachten werden wir in einfachen Wildnishütten ohne Strom und fließend Wasser. Zwischendurch können wir uns in einer Sauna entspannen. Die Lebensmittel führen wir auf Zugschlitten mit und bereiten die Mahlzeiten auf dem Holzofen in den Hütten gemeinsam zu. 

Die Nächte sind noch lang und somit die Chancen bei freiem Himmel und etwas Geduld das grossartige, faszinierende Naturschauspiel des Polarlichts zu erleben, sehr gut. Es verleiht dieser Reise und der wundervollen Landschaft einen zusätzlichen Erlebniswert!

 

  • Atemberaubend schöne Winterlandschaft im Pallas-Yllästunturi Nationalpark
  • Unendliche Weite, erholsame Stille
  • 3 Tagestouren und 4 Tage wandern von Hütte zu Hütte
  • Kleine Gruppe, maximal 6 Teilnehmer

Die einzelnen Tagestouren richten sich nach Wetter, Temperaturen und Schneeverhältnissen. Das nachstehende Programm soll aufzeigen, wie unsere Reise aussehen könnte. Aus organisatorischen Gründen kann die Reise auch in umgekehrtem Ablauf stattfinden. 

1. Tag: Frankfurt – Helsinki – Kittilä

Anreise nach Lappland – 11:40 Uhr Flug von Frankfurt über Helsinki nach Kittilä. Ankunft 17:50 Uhr. Fahrt mit einem Kleinbus nach Äkäslompolo (1 Std.). Übernachtung in einem Ferienhaus/Selbstverpflegung

2.-4. Tag: Tagestouren rund um Äkäslompolo

Im Herzen von finnisch Lappland liegt der idyllische Winter-Ferienort Äkäslompolo direkt am gleichnamigen See und am Rande des Wintersportzentrum Ylläs. Der Ort ist ein wahres Paradies für Winterfans und dementsprechend auch gut besucht. Trotzdem gibt es viele Möglichkeiten dem Rummel zu entfliehen und abseits der Pisten und Loipen unsere eigene Spur zu legen.

Vorgesehen sind drei Tagestouren durch die Wälder und auf die Berge der Umgebung. Am ersten Tag wandern wir durch den verschneiten Wald auf den Gipfel des Aakenus. Dort werden wir mit einer spektakulären Aussicht auf das gesamte Ylläs-Gebiet belohnt.

Die zweite Wanderung führt uns durch Urwald und die Schlucht „Lumikuru“ auf den Lainio – und mit etwas Glück sehen wir auf unserem Weg sogar ein Rentier. Vom Gipfel haben wir wieder einen genialen Rundblick über das Ylläs-Gebiet.

Bei der dritten Tour wandern wir auf den Pyhä, dies ist der nördlichste der sieben Hügel im Ylläs-Gebiet und daher auch die abgelegenste Tour. Hier sehen wir wunderschöne, schneebedeckte Baumskulpturen und genießen wieder eine schöne Aussicht.

Dauer jeweils: 5 – 7 h 

Länge der einzelnen Touren: 10 – 13 km. 

Zum jeweiligen Ausgangspunkt müssen wir ca. 30 bis 45 Minuten fahren.

Übernachtungen in einem Ferienhaus/Selbstverpflegung

5. Tag: Auf in die Wildnis

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ketomella (ca 120 km), dem Ausgangsort des Hetta-Pallas Hiking Trail, dem wir auf seinem schönsten Teil mit Schneeschuhen folgen. Zunächst wandern wir durch Wälder, dann steil hinauf zum größten Fjällgebiet Finnlands und bestaunen die unendliche Weite und die hügelige Landschaft des Pallas-Ylläs Nationalparks. Mittagsimbiss unterwegs im Freien. 

Länge ca. 10 km, Dauer ca. 5 Std.

Zwei Übernachtungen in der Wildnis-Blockhütte „Hannukuru“ mit Holzheizung.

6. Tag: Der Ruhe auf der Spur

Eine schöne Tagestour führt uns über die Baumgrenze zum Outtakka-Fjell mit atemberaubenden Aussichten in alle Richtungen – die Weite und Ruhe ist nirgends besser spürbar als hier. Unterwegs machen wir Pause in einer finnischen Kota. Zurück in der Hütte bleibt Zeit uns in der Wildnissauna zu entspannen, bevor wir ein leckeres Abendessen zaubern. 

Tagestour ca. 11 – 12 km / Dauer ca. 5-6 Std.

Übernachtung in der Wildnishütte Hannukuru

7. Tag: Zur Wildnishütte Nammalakuru

Heute wartet auf uns eine lange aber auch sehr schöne Wanderung durch Wälder, freie Flächen und nochmals hinauf auf das raufe Fjell. Am Ende des Tages wartet auf uns die wunderschön gelegene Wildnishütte Nammalakuru. Vor dem Abendessen müssen wir im eisfreien Loch unser Wasser schöpfen, dann Holz spalten, bevor wir am offenen Feuer uns auf einen gemütlichen Abend freuen können.

Länge ca. 14 km, Dauer ca. 7 h

Übernachtung in der Wildnishütte Nammalakuru.

8. Tag: Zurück in die Zivilisation

Der letzte Wandertag führt uns weiter auf dem Hetta-Pallas Hiking Trail zum Wintersportzentrum Pallas. Wir wandern parallel zur gespurten Loipe und werden vielen Langläufern begegnen. Am späten Nachmittag erreichen wir Pallas und fahren von hier rund 60 km nach Kittilä, wo wir den letzen Abend in einem Hotel ausklingen lassen.

Wanderstrecke ca. 12 km / ca. 6 h – Autofahrt ca 60 km / ca. 1,5 h. 

Übernachtung Hotel

9. Tag: Rückreise  

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen in Kittilä. 13:35 Uhr Rückflug über Helsinki nach Frankfurt. Ankunft 18:35 Uhr.

Änderungen des Reiseverlaufes vorbehalten – auch mögliche Einschränkungen bei Besichtigungen wegen Corona! Programmänderungen 

  • Flug Frankfurt – Kittilä – Frankfurt

  • Alle erwähnten Transfers im Kleinbus/Pkw

  • 1 Übernachtung im Hotel/DZ

  • 4 Übernachtungen in Gruppenhaus/Blockhaus

  • 3 Übernachtungen in einfachen Wildnishütten ohne Strom und Wasser. Holzofen/-herd, Gaslampen, Aussentoiletten

  • Miete für Schneeschuhe, Pulka

  • Geführte Tour

Verpflegung

  • Während des Trekking Frühstück, Mittagsimbiss, Abendessen
  • Im Hotel nur Frühstück
  • Im Gruppenhaus Frühstück, Abendessen

Zusätzliche Kosten (nicht enthalten)

  • Getränke
  • 1 x Abendessen
  • 2 x Hotel/DZ
  • 8 x Berghütten im Mehrbettzimmer
  • Einzelzimmer nicht möglich

Die Tour erfordert keine speziellen technischen Kenntnisse, verlangt jedoch Kondition für tägliche Wanderungen mit Rucksack von 12 bis 14 km in leicht bergigem Gelände.

Für den Gepäcktransport teilen sich jeweils zwei Personen einen Zugschlitten, der gezogen wird. Darauf findet auch die Verpflegung Platz. Der Tourenleiter freut sich, wenn er beim Heizen, Zubereiten der Mahlzeiten und Aufräumen der Wildnishütten von den Teilnehmern Unterstützung erhält. Das Wetter kann sehr unterschiedlich sein: mit Temperaturen von +10 bis -40 °C und im offenen Gelände Wind, der steif entgegen bläst. Ein Schal oder Tuch zum Schutz des Gesichtes ist empfehlenswert.

Bildergalerie – zum Vergrößern Bild anklicken.

  • Reise: 22WFIN, Finnland
  • Termin: 08.03.-17.03.21
  • Dauer: 9 Tage
  • Kosten: 1.655 €
  • Personen: 4 – 6
  • Anforderung: mittel
  • 3 Tagestouren
  • 4 Tage von Hütte zu Hütte

Unterkunft

  • 1 x Hotel/DZ
  • 4 x Blockhütte/DZ
  • 3 x Berghütten/Mehrbett

Eingeschränkte Mobilität

  • Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

    Bei detaillierten Fragen bitte uns kontaktieren.

Freie Plätze

Erwin Tomaschko
Sulzer Str. 60
72296 Schopfloch